Product was successfully added to your shopping cart.

Spargelzeit

23.11.17 10:31 By Gastronomieshop Team

Die Spargelsaison beginnt!

Spargel gehört zu den gesündesten Gemüse, das man vor allem in der Spargelsaison genießen sollte. Es gibt hellen und grünen Spargel, der hervorragend zum Braten passt. Das empfindliche Gemüse muss richtig zubereitet werden, damit der Spargel zart und zugleich bissfest ist. Dafür benötigen Sie beispielweise einen normalen Kochtopf, einen Spargelkochtopf aus dem gastronomieshop.eu oder einen praktischen Thermomix!

Genuss in der Spargelzeit

Grüner oder weißer Spargel – was schmeckt besser?

In jeder Gegend mag man den Spargel anders: In Frankreich genießt man ihn am liebsten hell mit bläulicher Spitze, wohingegen in Amerika der grüne Spargel bevorzugt wird. Grüner Spargel wächst in der Sonne und nicht unter den angehäuften Spargeldämmen, wie der bleiche Spargel. Deshalb können im grünen Spargel mehr Nährstoffe und Vitamine gebildet werden und er ist noch gesünder! Wir empfehlen deshalb: Grünen Spargel auf den Tisch!

Abnehmen mit Spargel – gesund in den Sommer!

Sie wollten schon immer etwas für Ihre Figur tun und auf Genuss nicht verzichten? Dann essen Sie Spargel! Spargel eignet sich besonders für eine bewusste Ernährung, da Spargel zu 90% aus Wasser besteht und kaum Kohlenhydrate enthält. Davon können Sie essen, soviel Sie wollen! Dazu ist er sehr lecker, schmackhaft und gesund, enthält wertvolle Ballaststoffe und Mineralien, dazu Vitamin C und Asparaginsäure, welche die Nierenfunktion anregt und dadurch entwässernd wirkt. Spargel passt also besonders gut in einen Diätplan, kann gekocht, mariniert, gebraten oder gebacken werden – Spargelgenuss pur!

Spargelgerichte - klassisch oder modern

Immer der Länge nach – Spargel richtig schälen

Spargelschälen ist mit dem speziellen Spargelschäler von Giesser aus dem gastronomieshop.eu kinderleicht! Auch Hobbyköche können so perfekt geschälten Spargel zubereiten. Sie setzen den Spargelschäler etwa  1 cm unterhalb des Kopfes an und schälen die Spargelschale ab. Dann spüren Sie mit Ihren Fingern, wo noch Reste der Schale sind, und ziehen sie mithilfe des Messers vom Kopf in Richtung Spargelfuß ab. Die Köpfe schält man nicht, weil sie besonders zart und weich sind und als absolute Delikatesse gelten. Grüner Spargel muss ebenfalls nicht vollständig geschält werden – es reicht das untere Drittel, das meist etwas heller und bitterer ist.

Spargel richtig kochen – so einfach kann es gehen!

Spargel sollte immer frisch verarbeitet werden. Gehen Sie auf den Markt, kaufen Sie Spargel und genießen Sie ihn direkt aus dem Spargelkochtopf! Je länger der Spargel lagert, desto mehr Aromen und Feuchtigkeit verliert er und wird zäh. Außerdem ist es besonders wichtig, dass Sie den Spargel vor dem Kochen gründlich waschen, da sich in Spargelköpfen Schmutz oder Sand festsetzen kann. Am besten schlagen Sie den Spargel nach dem Kauf in ein feuchtes Geschirrtuch ein, damit er länger frisch bleibt!

Welche Vorteile hat ein Spargelkochtopf?

Die Vorteile eines Spargelkochtopfes liegen klar auf der Hand: Der Spargel steht im Spargelkorb und ist dabei nur zu einem Drittel von Wasser bedeckt. So bleiben beim Dämpfen wichtige Aromen, Nährstoffe und Vitamine erhalten. Außerdem können Sie den Spargel einfach aus dem Kochtopf entnehmen – Sie heben den Spargelkorb mit dem gegarten Spargel heraus, der sofort servierbereit ist.

Zubehör zum Spargelkochen

Die Welt ist wie verhext - der Spargel wächst!

Wir empfehlen für die optimale Zubereitung von Spargel eine Küchenhilfe, wie den Spargelkochtopf von Contacto, den Sie in verschiedenen Größen erwerben können, oder den Thermomix. Im Varoma können Sie Spargel ohne Überwachen dämpfen und natürlich auch nebenbei eine Sauce Hollandaise im Haushalt oder auch in der Gastronomie zubereiten. Diese Küchenhilfe ist einfach unverzichtbar!

Aber natürlich können Sie Spargel auch im herkömmlichen Kochtopf zubereiten und mit einer praktischen Spargelzange von Contacto aus dem gastronomieshop.eu aus dem Wasser entnehmen. Dazu gehören folgende Zutaten ins Kochwasser: Salz, etwas Zucker (mildert die Bitterstoffe ab), ein Spritzer Zitronensaft für eine hellere Farbe der Spargelstangen und vielleicht noch etwas Butter zur Geschmacksverfeinerung. Diese Zutaten geben Sie mit viel Wasser in einen Topf und bringen es zu Kochen. In das kochende Wasser wird der Spargel eingelassen. Je nachdem, wie dick die Stangen sind, benötigen sie zwischen 15 und 20 Minuten um gar zu werden, wobei Sie den Spargel bei schwacher Hitze ziehen lassen. Natürlich kann man den Spargel auch braten oder sogar roh verzehren – je nach Geschmack und Vorliebe!

Kochen mit dem Thermomix

Soll es eine Spargelsuppe ein?

Wenn Sie eine leckere Spargelsuppe genießen möchten, empfehlen wir Ihnen, die abgeschnittenen Schalen des Spargels in das kochende Wasser zu den Spargelstangen zu geben, um das Aroma der Suppe zu verstärken. Nachdem Sie es ca. 10 bis 15 Minuten ziehen ließen, entnehmen Sie die Schalen wieder und fügen die anderen Zutaten hinzu.

Leckere Variationen mit Spargel

Das Traditionsgericht ist gekochter Spargel mit Sauce Hollandaise und Schnitzel, gebratener Zunge, Lachs oder gebratenem Fisch. Selbstverständlich kann man Lachs auch mit zerlassener Butter oder Senfsauce servieren. Dazu ein frischer Weißwein und jedes Menü wird zum Hochgenuss! Spargel kann auch in Folie, im Backofen, als Spargelauflauf oder im Bratschlauch zubereitet werden – es gibt tausende Rezepte und unendliche Spargel-Variationen, die Sie entdecken können! Auch als Pizzabelag oder Salat eignet sich Spargel hervorragend.

Damit Sie die Welt des Spargels richtig kennenlernen und zum Spargel-Experten werden, sollten Sie im Onlineangebot des gastronomieshop.eu vorbeischauen und sich für unsere Profi-Spargelkochtöpfe, Spargelschäler oder die Spargelzange entscheiden. Denn damit gelingt Spargel unkompliziert und schnell – die Spargelsaison kann kommen!