Product was successfully added to your shopping cart.
Craft Beer - Einfach Bier selber brauen

Craft Beer - Einfach Bier selber brauen

18.11.17 03:37 By Gastronomieshop Team Bier,

Kühles, prickelndes Bier – könnt ihr jetzt auch selbstgebraut genießen!

Das kennt doch jeder: Nach Feierabend, nach getaner Arbeit, vor der Champions League oder im Pub mit guten Freunden – ein kühles Bier ist manchmal alles, was man braucht, um glücklich zu sein. Sicherlich haben allerdings die wenigstens schon einmal darüber nachgedacht, Bier selbst zu brauen. Aber warum eigentlich? Was hält einen ab vom großen Traum, das eigene selbstgebraute Bier zu trinken, Freunden auszugeben oder Gästen zu servieren? Eines steht fest: Selbermachen ist in den meisten Fällen lange nicht so kompliziert wie gedacht, und gerade beim Bierbrauen sind Zweifel unnötig, denn: Wir leben nicht mehr im Mittelalter. Wir stehen nicht mehr mit Holzlöffel am Kessel, der überm Feuer hängt, nein. Heute gibt es TECHNIK. Und sogar richtig gute. Sie macht es jedem leicht, seine eigene Bierkreation Wirklichkeit werden zu lassen. Standardisierte Massenbiere weichen dann echten Feinschmeckerkreationen. Und natürlich dem Stolz, dass man selbst zum Brauer geworden ist.

Aber langsam: Wie funktioniert das eigentlich, dieses Bierbrauen?

Alles beginnt mit MAISCHEN UND LÄUTERN: Getreide wird gemälzt, mit Wasser vermischt und dann erhitzt, damit Stärke und Zucker des Korns umgewandelt werden.

In einem zweiten Schritt entsteht das Bieraroma, man nennt das WÜRZEKOCHEN: Hier folgt man einem bestimmten – oder eigenen – Rezept. Verschiedene Hopfensorten geben dem Getränk sein einzigartiges Aroma. Eine anschießende, schnelle KÜHLUNG verhindert die Bildung von Keimen.

Der letzte Schritt ist allgemein bekannt: die GÄRUNG. Unter Zugabe von Hefepilzen muss die Würze nun gemäß Rezept eine oder mehrere Wochen gären – der Alkohol entsteht.

Und der Geschmack?

Die deutschen Biere sind bekannt für ihre gleichbleibend hohe Qualität, besonders ausgefallen sind sie allerdings nicht. Für Feinschmecker ist deshalb das CRAFT BEER eine durchaus hochwertige Abwechslung. Das sind Bierkreationen, die traditionell handwerklich in kleineren Mengen hergestellt werden. Hier sind die Herstellungsabläufe nämlich individuell flexibel: Lagert man z.B. sein Bier in alten Bourbon-Fässern oder sucht edle Zutaten aus, wie Columbus-Hopfen mit seinem kräftig würzigen Geschmack, dann intensivieren sich neue Biergenüsse. Statt des üblichen Massenschnick erhält man Gourmetbiere.

Rezeptideen

Rezeptideen sind dabei keine Grenzen gesetzt! Hier sind zwei Zutatenlisten als erste Inspirationen:

Beispiel für 28 Liter American Pale Ale

5 kg Weizenmalz
6 kg Pale-Ale-Malz
1 kg Weizenflocken
50 g Northern-Brewer-Hopfen
100 g Amarillohopfen
50 g Williamettehopfen
125 g Flüssighefe

Beispiel für 28 Liter Chocolate Stout

3 kg Pale Ale Malz
1,3 kg helles Karamelmalz
250 g dunkles Karamelmalz
500 g Haferflocken
750 g Schokoladenmalz
400 g Rohrzucker
15 g Magnumhopfen
10 g Perlehopfen
18 g Flüssighefe

Langsam aber sicher erobert das Craft Beer Deutschland. Kein Bierliebhaber kann sich lange den Genüssen der Feinschmeckerbiere entziehen. Am besten ihr probiert euch gleich selbst als Braumeister: An den Braukessel, fertig, los!

Auch wir vom Gastronomieshop haben uns dem Trend nicht entziehen können und bieten in gewohnt hoher Qualität entsprechendes Zubehör an: BRAUKESSEL / BRAUSYSTEME / ZUBEHÖR. Also auf und Bier selbst brauen!