Product was successfully added to your shopping cart.

Das „richtige“ Braten mit Edelstahlpfannen – in 4 Schritten zum Erfolg!

Für Feinschmecker, Hobbyköche und Profigastronomen stellt sich dann und wann ein Dilemma ein, nämlich wenn es um die Frage geht, welche Pfanne die geeignete für das perfekte Bratergebnis ist. Häufig gehen die Meinungen auseinander, Vor- und Nachteile bietet sicher jedes halbwegs professionelle Modell. Allerdings kann bei der richtigen Anwendung eine bestimmte Pfanne alle anderen in puncto Aroma, Konsistenz, Nährstoffgehalt und Schadstofflosigkeit übertreffen: die Edelstahlpfanne.

contacto_stielkasserolle_edelstahl contacto_bratentopf_edelstahl paella_world_paellapfanne_edelstahl

(Durch Klicken auf die jeweiligen Bilder gelangen Sie zu den von unseren Kunden bevorzugten Produkten.)


Erfolglose Versuche mit Edelstahlpfannen?

Sie haben bereits eine Edelstahlpfanne mit nur mäßigem oder ganz ohne Erfolg getestet? Oder jemand hat Ihnen berichtet, dass Edelstahlpfannen kompliziert zu handhaben sind und alles anbrennt? Lassen Sie sich nicht entmutigen und nutzen auch Sie die Vorteile der Edelstahlpfanne. Wir zeigen Ihnen in vier Schritten, wie auch Sie mit ein klein wenig Übung zum Meisterbräter werden!

So geht „richtiges“ Braten mit Edelstahlpfannen!

Durch das richtige Braten bleiben Ihre Lebensmittel saftig und behalten die natürlichen Aromen. Mit der richtigen Pfanne bleiben nicht nur alle guten Geschmacks- und Nährstoffe IM Lebensmittel, sondern alle schädlichen Weichmacher oder andere Giftstoffe aus allerlei Beschichtungen bleiben Ihrem Essen auch FERN. Edelstahlpfannen sind nicht nur besonders hochwertig anzusehen, sie sind neben der optimalen Temperatur und dem richtigen Öl unerlässlich für das ideale Bratergebnis von Kurzgebratenem wie Steak oder Geflügel.

Fisch sollte im Kern noch saftig aber nicht roh seinEin Bratenstück muss scharf angebraten und dann schonend nachgegart werden. Ein Schnitzel wird nur kross bei optimaler Temperatur des Fettes und bleibt trotzdem saftig


Wieso brennt das Bratgut in einer Edelstahlpfanne an?

Ein ganz grundsätzliches Problem in vielen Küchen – egal ob professioneller Betrieb oder am heimischen Herd – ist, dass Fleisch bei viel zu hohen Temperaturen gebraten wird. Besonders bei der Zubereitung von Milchprodukten (z.B. Butterschmalz) und rotem Fleisch (z.B. Rindersteak) entstehen bei zu großer Hitze krebserregende Giftstoffe. Ganz gleich welche Pfanne Sie also benutzen: Zu hohe Temperaturen sind grundsätzlich ein Problem, auch wenn in beschichteten Pfannen Ihr Essen nicht sofort anbrennt. Speziell bei Edelstahlpfannen läuft ein natürlicher Prozess ab: Gerichte mit viel Eiweiß (Proteinen) wie z.B. Fleisch, Fisch und Milchprodukte haften in Edelstahl-Pfannen am heißen Boden zunächst einmal an. Ab ca. 80°C geht das tierische Eiweiß des Fleisches eine feste Verbindung mit den Metallionen der Edelstahlpfanne ein. (Diese Temperatur ist bei anderen Lebensmitteln geringer.)  Die Verbindung löst sich erst dann, wenn das Bratgut eine annähernd gleiche Temperatur wie die Pfanne hat. Erst wenn sich also das Fleisch von selbst vom Pfannenboden löst, darf es gewendet und der Herd auf eine niedrigere Hitzestufe geschaltet werden.

bartscher_wokpfanne_edelstahl contacto_bratpfanne_edelstahl contacto_bratpfanne_edelstahl

(Durch Klicken auf die jeweiligen Bilder gelangen Sie zu den von unseren Kunden bevorzugten Produkten.)


In 4 Schritten zum Erfolg!

1. Die Vorbereitung

Bevor Sie mit dem Braten beginnen, achten Sie zunächst immer darauf, dass das zu bratende Fleisch Zimmertemperatur hat und nicht gekühlt ist! Die Pfanne würde beim Hereinlegen des zu kühlen Fleisches wieder ihre optimale Temperatur verlieren – damit wird das Bratergebnis deutlich eingeschränkt.

2. Die richtige Temperatur

Die Edelstahlpfanne wird zunächst auf mittlerer Hitzestufe OHNE Fett und OHNE Öl erhitzt. Warten Sie 3 – 4 Minuten ab und führen Sie den Wassertropfentest durch, um festzustellen, ob die Pfanne die richtige Temperatur hat: Spritzen Sie einfach mit den Fingern etwas kaltes Wasser in die erwärmte Edelstahlpfanne – „tanzen“ die Tropfen perlenförmig, ist die ideale Hitze erreicht. Die Pfanne kurz mit einem Küchentuch ausreiben (Seien Sie achtsam und verbrennen Sie sich dabei nicht!) und danach das Öl oder Fett hinzugeben. Am besten geeignet sind hierfür Butterschmalz (kann im Gegensatz zu Butter ohne „spritzen“ erhitzt werden) oder hitzegeeignetes Olivenöl.

3. Anbraten

Das Steak in die Edelstahlpfanne legen und kurz mit einem Bratwender andrücken. Achten Sie dabei auf Fettspritzer! Verwenden Sie keine (Fleisch)-Gabel, denn spitze Gegenstände verletzen das Fleisch, der Fleischsaft tritt aus und das Steak wird trocken.

Gutes Fleich muss auch gut behandekt werden.Nur ein richtig gebratenes Steak ist nicht trocken sondern saftig.


4. Der Bratvorgang: Ihre Geduld ist gefragt

Wirklich erst dann, wenn sich das Fleisch selbstständig vom Pfannenboden löst, dürfen Sie es wenden und die Herdtemperatur niedriger einstellen. Ein zwei Zentimeter dickes Steak können Sie nach circa zwei Minuten wenden, um es dann zwei weitere Minuten zu braten. Während der vergleichsweise langen untätigen Wartezeit brauchen Sie allerdings nichts zu befürchten. Unter Beachtung unserer Tipps wird Ihnen Ihr Fleisch ganz sicher gelingen! Als ungefährer Richtwert gilt, dass pro Zentimeter Fleischdicke eine Minute mehr Bratzeit benötigt wird, also 3 cm = 3 min, 4 cm = 4 min usw. Kurz vor Ende der Bratzeit können Sie das Fleisch salzen und pfeffern.

Villeroy & Boch Etagere Artesano mit 3 SchalenVilleroy & Boch   -  Etagere Artesano mit 3 Schalen

 

Eine Zierde für jeden geschmackvoll gestalteten Tisch. Die formschöne Etagere mit 3 verschiedenen großen Schalen ist ideal für die stilvolle Präsentation von Lebensmitteln und anderen Produkten.

 

Diese funktionelle Etagere finden Sie zu einem besonders günstigen Preis-Leistungsverhältnis in unserem Onlineshop!


Tipps zu Pflege und Gebrauch der Edelstahlpfanne

► Vor dem ersten Gebrauch sollten Sie die Pfanne gründlich reinigen und auskochen.

► Wählen Sie die richtige Brattemperatur und schonen Sie dadurch Nährstoffe, sowie Geschmacksstoffe Ihrer Lebensmittel.

Vermeiden Sie zu hohe Temperaturen oder ein nicht hitzefestes Bratfett.

► Das richtige Braten in einer Edelstahlpfanne ist anspruchsvoll und verlangt ein wenig Übung.

 Geben Sie allerdings nicht zu früh auf, denn das perfekte Bratergebnis wird die Mühe wert sein!


Erleben Sie auch Kochen bei interessanten Kochevents in unserem neuen Küchenstudio, frei nach dem Motto: "Entdecke den Koch in dir".